Trainingslager Mai / Juni / Juli 2021

 

Im Rahmen der aktuell geltenden Regeln im Nachwuchsfußball planen wir unsere Trainingslager unter folgenden Voraussetzungen:

  • Das Risiko einer kurzfristigen Absage muss von jedem Anmelder in Betracht gezogen werden. Individuelle Alternativen (Hort o.ä.) liegen in der Hand der Eltern. Insofern wir ein Veranstaltungsverbot bekommen, übernehmen wir für den Betreuungsausfall keine Haftung. Die Anmeldungen werden dann von uns storniert.
  • Es besteht kein Widerrufsrecht für Anmeldungen. Die einzige Möglichkeit einer kostenfreien Stornierung übernehmen wir automatisch im Falle einer Camp-Verbotes
  • Hygiene-Regeln müssen schriftlich am 1. Camp-Tag bestätigt und hinterlegt werden. Dazu erhalten alle Teilnehmer einen Vordruck von uns
  • Die genannten Regeln gelten auch bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (20) oder bei verspäteter Meldung des Ministeriums
  • Die Bezahlung des Camps erfolgt am 1. Camp-Tag per Barzahlung
  • Der buchbare Rücktrittschutz deckt kurzfristige Erkrankung des Teilnehmers und der Erziehungsberechtigten sowie Geschwister vor dem Camp ab

 

ABWEICHUNGEN ZU NORMALEN CAMPS ZUSAMMENGEFASST

 

  • Mittagessen als Snack, Take-Away Essen (z.B. Sandwichs), Einnahme im Freien und Einzeln. Für Eigenbedarf oder Ergänzungen können Teilnehmer zusätzlich selbst sorgen
  • Selbst-Organisation von Getränken
  • Fußballspezifisches Training ohne Körperkontakt! Teilbereiche der Fitness, Koordination, Passspiel, Technik in Kombination mit anderen Sportarten als Alternative

 

HYGIENEPLAN FUSSBALLCAMPS l REGELN

 

GESUNDHEITSZUSTAND

 

Liegt eines der folgenden Symptome vor, kann der Teilnehmer nicht am Camp teilnehmen:

  • Husten, Fie­ber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome
  • Wenn Symptome bei anderen Perso­nen im eigenen Haushalt vorliegen
  • Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt


PERSONAL

  • Benennung einer Ansprechperson (Hygienebeauftragte*r) pro Camp, die als Koordinator*in für sämtliche Anliegen und Anfragen zum Camp-Ablauf zuständig ist.
  • Unterweisung aller Trainer*innen und verantwortlichen Camp-Mit­arbeiter*innen in die Vorgaben zum Trainingsbetrieb und die Maß­nahmen des Veranstalters

 

TRAINING

  • Bildung von kleineren Gruppen beim Training, die bei jeder Trainingseinheit in der gleichen Zusammensetzung zusam­menkommen
  • Die maximale Gruppengröße liegt bei 5 Spielern, welche namentlich dokumentiert werden
  • Permanente Unterteilung des Spielfeldes in 4 getrennte Zonen
  • Reduzierung und Desinfizierung der Trainingsmittel mit Kontaktflächen

 

UMSETZUNG

  • Trainer*innen informieren die Trai­ningsgruppen über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften
  • Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten
  • Gewissenhafte Dokumentation der Trainingsbeteiligung je Trainings­einheit
  • Vielfacher Einsatz von Desinfektionsmitteln

 

VERPFLEGUNG

  • Teilnehmer bringen am 1. Camp-Tag eine eigene Trinkflasche mit
  • Take-Away Mittagessen zur Einnahme im Freien (einzeln einzunehmen), teilweise Snacks

 

ANKUNFT UND ABFAHRT

 

  • Auf Fahrgemeinschaften bei der Anfahrt ist möglichst zu verzichten
  • Alle Teilnehmer*innen kommen bereits umgezogen auf das Sport­gelände oder müssen sich direkt am Platz umziehen
  • Verlassen des Sportgeländes direkt nach dem Training; das Duschen erfolgt zu Hause

 

AUF DEM SPORTGELÄNDE

  • Nutzung und Betreten des Sportgeländes ausschließlich, wenn nach Registrierung und Einweisung durch den Camp-Leiter
  • Zuschauende Begleitpersonen / Eltern / Großeltern sind beim Training nicht zu zulässig, Abholung der Kinder am Eingang
  • Der Zugang zu Toiletten sowie Waschbecken mit Seife wird sichergestellt und ist einzeln aufzusuchen

 

HYGIENE- UND DISTANZREGELN

  • Händewaschen (mindestens 30 Sekunden und mit Seife) vor und direkt nach der Trainingseinheit.
  • Jedes Kind erhält einen eigenen Trainingsball
  • Vermeidung von Spucken und von Naseputzen auf dem Feld
  • Kein Abklatschen, In-den-Arm-Nehmen und gemeinsames Jubeln
  • Keine körperlichen Begrüßungsrituale (zum Beispiel Händedruck) durchführen
  • Abstand von mindestens 1,5 bis zwei Metern bei Ansprachen

 

KOMMUNIKATION

  • Aushang der Vorgaben, Regeln und Hygienevorschriften am Ein­gang des Sportgeländes
  • Bereitstellung und Verteilung aller Vorschriften an alle Teilnehmer im Vorfeld des Camps
  • Die Teilnehmer geben vor dem Camp eine schriftliche Bestätigung bei uns ab, welche die o.g. Punkte enthält
©2022 All Rights Reserved. Designed By DREAM

Search